Kurz vorbeigeschaut: Kooperationspartnerin im Frankfurter Büro

Hybride Deutschkurse in Lateinamerika und weltweit laufen erfolgreich

TalentOrange führt in Frankfurt am Main eine eigene Sprachschule. Hier werden qualifizierte Fachkräfte von 0 bis B2 Deutsch geschult und durch intensive Betreuung, on- wie offline, optimal auf ihre Abschlussprüfung bei telc oder Goethe vorbereitet. Weitere Kurse finden bereits in den Herkunftsländern statt – mit ebenso großem Erfolg. Das Geheimnis überall: Kompetente DaF-Lehrer*innen.

Globales Netzwerk an Kooperationspartnern wächst

„Wie schön, dass wir uns sehen!“ –

Irma, unsere Sprachlehrerin aus Mexiko und Fynn Kaese, unser stellvertretender Teamleiter des Projektmanagements, sehen sich zu Jahresanfang wieder. Und diesmal nicht durch 15-Zoll-Bildschirmoberfläche, nein, ganz „in Echt“.

„Seit knapp einem Jahr ist Irma nun Teil unseres globalen Netzwerks“, erzählt Kaese. „Wir sind froh, dass wir kompetente Sprachlehrer*innen weltweit mit an Bord haben. Es ist keine Selbstverständlichkeit, wenn neben der fachlichen Kompetenz auch das Know-how für die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kulturen vorhanden ist. Irma ist ein gutes Beispiel, denn sie kennt die Deutschen ebenso gut wie die Mexikaner. Das ist ein Vorteil bei der Vorbereitung unserer Schützlinge in Mexiko.“

TalentOrange Pflegefachkräfte aus Mexiko lernen im Deutschkurs

Besuch für Besichtigung der Ausbildungcampus-Baustelle genutzt

Und tatsächlich: Mehrere Jahrzehnte lebte und arbeitete Irma in Berlin. Über Weihnachten 2020 hatte sie ihre Kinder in Berlin besucht. Auf dem Rückweg nach Mexiko schaute sie kurz bei TalentOrange in Frankfurt vorbei. Die wenigen Mitarbeiter*innen, die, aufgrund ihrer Arbeit mit sensiblen Unterlagen, ihren Job nach wie vor aus dem Büro statt aus dem Home-Office erledigen, freuten sich über das kurze „Hallo“ – unter ihnen Kaese.

„Auch dieses Jahr stehen viele neue Projekte an. Darunter unser Ausbildungscampus – der aktuell in Neu-Isenburg entsteht. Irma und ich haben den aktuellen Baufortschritt vor Ort betrachtet. Es geht voran!“, freut sich Kaese.

Nachdem das ausführliche Update über die laufenden Deutschkurse, was sonst eingespielt via Teams oder Zoom geschieht, diesmal persönlich abgehalten wurde, zog Irma auch schon weiter.

Ihre Schülerinnen und Schüler stehen nach der Weihnachtspause bereits wieder in den Startlöchern. Dank modernster Lernmethoden und didaktischer Spiele, die mittlerweile sogar virtuell große Freude bereiten, werden die anstehenden Prüfung sicher genauso gut gemeistert, wie in 2020.

Über TalentOrange

Das Unternehmen wurde 2012 als Capitalent Medical von dem Mediziner Tilman Frank in Frankfurt am Main gegründet. Aus rund zehn Ländern, u.a. in Lateinamerika, im südlichen Afrika, in Süd-Ost-Asien und Europa, können sich Absolventen renommierter Pflege-Universitäten für das TalentOrange Programm bewerben. Das Team ermöglicht den ausgewählten Kandidat*innen einen kostenfreien Deutschintensivkurs, unterstützt durch ein monatliches Stipendium, an einer von 16 Sprachschulen weltweit oder der eigenen Sprachschule in Deutschland sowie anschließend den passenden Job an einem deutschen Krankenhaus zu finden.